Wirtschaftsjournalist: „Das Geld fällt nicht vom Himmel“ „Handelsblatt“-Chefredakteur Sven Afhüppe muss sparen.
2019#01

Wirtschaftsjournalist

Das Magazin für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten, PR-Manager und Analysten

Alles über Finanz- und Wirtschaftsjournalismus, Investor-Relations und PR-Arbeit für Wirtschaftsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bitte wählen Sie:

12,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

oder als Sofortdownload verfügbar

Wirtschaftsjournalist 2019#01

Titel

„Das Geld fällt nicht vom Himmel“

„Handelsblatt“-Chefredakteur Sven Afhüppe muss sparen. Gleichzeitig möchte er die Abonnenten und Erlöse steigern. Allein in diesem Jahr soll die Zahl der Digitalabos um 50 Prozent wachsen. Wie will er das schaffen?

Weitere Themen

„Es gibt unzählige Geschichten“
Auch nach der Verhaftung ihres Top-Informanten Rui „John“ Pinto ist für die „Spiegel“-Rechercheure Rafael Buschmann und Michael Wulzinger das Projekt „Football Leaks“ noch nicht vorbei.
Warum die „Zeit“ nun einen Wirtschaftsrat hat
Die „Zeit“ rückt noch näher an ihre Leser heran und hat einen Wirtschaftsrat gegründet, der breitestmögliche Interessen und Lebensläufe abbildet.
Wie kaputt ist der Wirtschaftsjournalismus?
Nach dem Fall Relotius: „FAZ“-Digitalchef Carsten Knop und der Kommunikationsberater Thomas Knüwer über Dichtung und Wahrheit in der Unternehmenspresse.
„Wir bauen ein Wurzelgeflecht“
Sebastian Turner, „Medienmanager des Jahres 2018“, will den „Tagesspiegel“, seine Tageszeitung im schwierigen Berliner Markt, durch Wirtschaftsjournalismus retten.
Die größte Rendite ist der eigene Erkenntnisgewinn
Die Macher von „Agora 42“ sind knapp an der Pleite vorbeigeschrammt und bleiben dennoch Überzeugungstäter.
„Sie wollen es nicht glauben“
Der Investigativjournalist Dirk Laabs hat mit „Bad Bank“ im Herbst vergangenen Jahres das Enthüllungsbuch über den Niedergang der Deutschen Bank vorgelegt.
Harte Fakten für den harten Brexit
Der Brexit liefert eine Vielzahl an Storys aus der britischen Wirtschaft.
Typ: Einzelausgabe, Einzelausgabe mit E-Paper, Jahresabo, Probeabo, Studentenabo
Medium: E-Paper, Magazin
Themen: Journalismus, Kommunikation, Management, Marketing, PR, Volontäre/Praktikanten/Azubis
Leseprobe:
Ausgabe
01/2019
Erschienen am
8. Februar 2019
Ihre Vorteile als Wirtschaftsjournalist-Abonnent
Das Jahresabo sichern und keine Ausgabe mehr verpassen!
  • 6 Ausgaben „Wirtschaftsjournalist“
  • Inklusive Umweltjournalist, Autojournalist, Food & Agrarjournalist
  • Alles über Finanz- und Wirtschaftsjournalismus, Investor-Relations und PR-Arbeit für Wirtschaftsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Wirtschaftsjournalist: Das Endspiel um die Inhalte
Zum Produkt
2019#04 Wirtschaftsjournalist
Das Endspiel um die Inhalte Facebook, Google & Co. sind nicht nur die großen Profiteure des Journalismus. Neuerdings sind sie auch wichtige Geldgeber. Was bedeutet das?
Inhalt 1 Stück
ab 12,00 € *
Wirtschaftsjournalist: Rettung ist Chefsache Beat Balzli arbeitet seit einem Jahr am großen Umbau der „Wirtschaftswoche“.
Zum Produkt
2018#02 Wirtschaftsjournalist
Rettung ist Chefsache Beat Balzli arbeitet seit einem Jahr am großen Umbau der „Wirtschaftswoche“. Ehrgeiziges Ziel des Chefredakteurs: Er will das Magazin wieder relevant machen. Gelingt ihm das?
Inhalt 1 Stück
ab 12,00 € *
Wirtschaftsjournalist: Steltzners Sturz: Warum der Herausgeber der FAZ gehen musste.
Zum Produkt
2019#02 Wirtschaftsjournalist
„Steltzners Sturz“ Warum der Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" gehen musste. Alles über den Rausschmiss des Jahres.
Inhalt 1 Stück
ab 12,00 € *