Der Österreichische Journalist: APA-Chef Clemens Pig ist Medienmanager des Jahres.
2018#10

Der Österreichische Journalist

Das Magazin für Journalistinnen und Journalisten

Der Österreichische Journalist ist das unabhängige Branchenmagazin in Österreich. Es berichtet als professioneller Begleiter für Journalistinnen und Journalisten über aktuelle Themen und Personen aus der Branche und gibt wertvolle Praxistipps.

Bitte wählen Sie:

12,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

oder als Sofortdownload verfügbar

Der Österreichische Journalist 2018#10+11

Titel

Sein Geschäft ist Journalismus

Sein Geld verdient er mit Technologie. APA-Chef Clemens Pig ist Medienmanager des Jahres.

Weitere Themen

Sieben Digital Natives sind jetzt Medienchefs
Eugen Benedikt Russ, Maximilian Dasch, drei Jung-Cuturis, Niki Fellner und Alexander Mitteräcker: Was sie besser machen als ihre Väter und was sie noch lernen müssen.
Und warum heißt WoFes Tageszeitung ständig anders?
Hat Nadja Bernhard Feinde im ORF? Fragen an Dr. Media, der zwar nicht immer alle Antworten kennt, aber zumindest einige richtige Fragen stellt.
Darf Kanzler Kurz die „ZIB 2“ boykottieren?
Michael Jungwirth, Innenpolitikchef der „Kleinen Zeitung“ analysiert die Medienarbeit der Regierung.
Endlich nicht mehr Interviews abtippen
Wie neue Audiotools Aufnahmen verschriftlichen und mitgeschnittene Meetings auswerten.
HC Strache ist unser Liebling im Oktober
Warum der Träger der „Jörg Haider Medaille“ sich ständig neu erfindet. Und wie er seinen Nachwuchs wickeln wird.
Universalgelehrte Spezialisten ausbilden
Wie Niki Koller das Kuratorium für Journalistenausbildung umbaut. Und was Journalisten in Zukunft können müssen.
Die „NÖN“ als Tageszeitung
Wenn alles klappt, soll die Wochenzeitung künftig gleich viel wie eine Tageszeitung bieten – dank Kombi mit Online.
Reaktionen ja, Drohungen nein
Was Matthias Schrom als neuer ORF 2-Chefredakteur bisher erlebt hat.
„In Stein gemeißelt ist derzeit sehr wenig“
Was ORF eins-Chefredakteur Wolfgang Geier auf der größten öffentlich-rechtlichen Baustelle des Landes leistet.
Spartanisches Büro mit noch spartanischer Aussicht
„Die Büros der Chefs“: diesmal „Furche“-Chefredakteur Rudolf Mitlöhner.
Was Journalisten (nicht) dürfen
Medienanwalt Peter Zöchbauer über den „höchstpersönlichen Lebensbereich“.
Wann war Katharina Kropshofer am glücklichsten?
15 Fragen an die freie Wissenschaftsjournalistin auf der letzten Seite in diesem „Journalist“.
Typ: Einzelausgabe, Einzelausgabe mit E-Paper, Jahresabo, Studentenabo
Medium: E-Paper, Magazin
Themen: Journalismus, Kommunikation, Volontäre/Praktikanten/Azubis
Leseprobe:
Ausgabe
10+11/2018
Erschienen am
6. Oktober 2018
Werkstatt Konstruktiv berichten

Konstruktiv und kritisch schließen sich nicht aus. Was es dafür braucht und was es bringt.er mehr renommierte Medien experimentieren mit lösungsorientiertem Journalismus. Sie erleben lebendigere Diskussionen in der Redaktion und mehr Gespräche mit Nutzern.

Ihre Vorteile als Abonnent
Das Jahresabo sichern und keine Ausgabe mehr verpassen!
  • 6 Ausgaben „Der Österreichische Journalist“
  • Inklusive 6 Ausgaben Journalisten-Werkstatt
Der Österreichische Journalist, VGN Chef, Horst Pirker
Zum Produkt
2019#02 Der Österreichische Journalist
Ich will das ganze "Profil" ... ... und den Verlag dieses Jahr noch übergeben, sagt VGN-Chef Horst Pirker.
ab 12,00 € *