kress pro: Die Schibsted-Strategie  Das norwegische Unternehmen gilt als eines der innovativsten Medienhäuser weltweit. CEO Rolv Erik Ryssdal sagt in „kress pro“, was er plant, wo er investieren wird und warum Deutschland ein interessanter Markt ist.
2018#07

kress pro

Das Magazin für Führungskräfte bei Medien.

kress pro berichtet als professioneller Begleiter für Profis über aktuelle Geschehnisse, Personen und Kennzahlen aus der Medien- und Kommunikationsbranche. Das Dossier erscheint als Beilage von kress pro. Der Schwerpunkt liegt auf Strategie und Best-Practice.

Bitte wählen Sie:

27,00 € *

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

oder als Sofortdownload verfügbar

kress pro 2018#07

Titel

Die Schibsted-Strategie

Das norwegische Unternehmen gilt als eines der innovativsten Medienhäuser weltweit. CEO Rolv Erik Ryssdal sagt in „kress pro“, was er plant, wo er investieren wird und warum Deutschland ein interessanter Markt ist. Außerdem: „Print ist überraschend widerstandsfähig“ und „wir investieren erheblich ins Verlagsgeschäft“, erklärt Ryssdal.

Weitere Themen

Ranking: Die Macher der 70 größten Fachzeitschriften
Wer welchen Titel verantwortet und wo diese Titel heute stehen.
„Rhein-Zeitung“-Verleger Twer und das Milliarden-Patent
Wie aus einer kleinen Beteiligung die Aussicht auf ein gigantisches Geschäft und zugleich ein Fall für den Staatsanwalt wurde.
Das Digital-Konzept der New York Times
Was selbst kleine Medienhäuser von den digitalen Erfahrungen der alten Tante sofort übernehmen können. Zum Beispiel den Trick mit Rätseln und Kochrezepten.
Wie uns Google kauft
Mit weiteren 300 Millionen dotiert Google seine News Initiative (GNI). Parallel finanziert der Tech-Gigant inzwischen sogar redaktionelle Stellen – und selbst renommierte Medien nehmen das Geld an. Wer sich kaufen lässt – und wer abgelehnt hat. Ein Überblick.
Uwe Bokelmann und die Sache mit der Domina
Warum Zielgruppen überholt sind und wie ihn eine der Top-Dominas Deutschlands beeindruckte, erklärt Uwe Bokelmann. Für die Bauer Media Group führt er erfolgreich acht große Titel mit einer verkauften Jahresauflage von über 100 Millionen Exemplaren.
Kann Klusmann „Spiegel“?
Und warum die Mitarbeiter KG ihre Anteile schnellstens an Dieter von Holtzbrinck und Stefan von Holtzbrinck verkaufen sollte.
Der frühe Vogel fängt den Nutzer
Wie n-tv die erfolgreichste deutsche Nachrichten-App machen konnte. Die Strategie ist seit zehn Jahren gleich – und so simpel wie vorbildlich.
Aus unseren Kreisen
Funke: Warum ist der neue Sitz in Essen noch nicht fertig? Republik: Wie geht es den digitalen Abo-Überfliegern aus der Schweiz? Kartellamt: Wir will sich noch alles anzeigen?
Was macht eigentlich...
Ex-Regierungssprecher und Ex-„Bild“-Chefredakteur Béla Anda?
Typ: Einzelausgabe, Einzelausgabe mit E-Paper, Halbjahresabo, Jahresabo, Studentenabo
Medium: E-Paper, Magazin
Themen: Journalismus, Kommunikation, Management, Marketing, Volontäre/Praktikanten/Azubis
Leseprobe:
Ausgabe
07/2018
Erschienen am
24. September 2018
Top Cases dieser Ausgabe

Case 1 Gründer

Wie Madsack als Anbieter von Coworking-Büros Kontakt zu Start-ups findet.

Case 2 Strategie

Welche Ideen Audioanbieter auf SmartSpeakern wie Alexa verfolgen. Drei Ansätze.

Case 3 Redaktion

Wie DuMont die Boulevardzeitung „Express“ mit dem „Stadt-Anzeiger“ fusionierte.

Case 4 Produkte

Wie große US-Publisher in Videos und Live-Streaming-Angebote investieren.

Case 5 Produkte

Wie die „Schwäbische Post“ das Leserprogramm „Lauf geht’s“ zum Lizenzmodell entwickelte.

Case 6 Personal

Wie Condé Nast in München den Umzug in neue Büros organisierte, um künftig besser zusammenzuarbeiten.
Dossier Stabiler Umsatz, sinkende Gewinne

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag (DLV) verdient bis heute sein Geld mit Printmedien. Das Projekt Erlkönig soll nun in die Zukunft führen

Ihre Vorteile als Kress Pro Jahres-Abonnement
Das Jahresabo sichern und keine Ausgabe mehr verpassen – das Magazin inklusive E-Paper.
  • Bestens informiert: 10 Ausgaben kress pro als Printausgabe und E-Paper inkl. 10 Ausgaben kress pro-Dossier (Einzelpreis 25 Euro)
  • Aktuelle Top-Cases, Rankings und Strategiegespräche
  • kress-Archiv: Alles seit 1966 online – mehr als 100.000 Beiträge verfügbar
  • Exklusive Rabatte: Günstiger zur „kress Tour“, auf der Experten ihre besten Ideen vorstellen
  • Zugang zum "Young-Professional-Programm" von kress pro: zum Beispiel beim European Publishing Congress in Wien (einmal zahlen und bis zu vier Kollegen mitbringen)
  • Rabatt auf Stelleninserat: Die kress.de Stellenbörse testen und die erste Buchung günstiger erhalten
kress pro: Das Fernsehen muss sich radikal ändern!  Das sagt Gerhard Zeiler. Als Präsident von Turner International verantwortet der Ex-RTL-Chef heute mehr als 180 Kanäle in über 200 Ländern
Zum Produkt
2018#03 kress pro
"Das Fernsehen muss sich radikal ändern" Das sagt Gerhard Zeiler. Als Präsident von Turner International verantwortet der Ex-RTL-Chef heute mehr als 180 Kanäle in über 200 Ländern – und erwirtschaftet dabei Margen von...
ab 27,00 € *
kress pro, Stefan Betzold, Tobias Henning
Zum Produkt
2019#01 kress pro
Wie Paid Content richtig geht Springers Digitalmanager Stefan Betzold und Tobias Henning sagen, welche Themen bei Bild und Welt Abos verkaufen und was man besser sein lässt.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro, Tagesspiegel, Sebastian Turner
Zum Produkt
2018#10 kress pro
Der Manager des Jahres Tagesspiegel-Chef Sebastian Turner spricht über seine ungewöhnliche Strategie im Zeitungsgeschäft.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro, Allianz, Burda, Daniel Steil, Facebook, Google
Zum Produkt
2018#09 kress pro
Allianz gegen US-Plattformen Burda-Manager Daniel Steil will das Digitalgeschäft nicht kampflos Facebook und Google überlassen.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro: Der radikale Umbau des Fachmedienhauses Weka
Zum Produkt
2018#04 kress pro
Der radikale Umbau des Fachmedienhauses Weka Und warum die neuen Geschäftsmodelle ohne Printtitel nicht funktionieren würden. Die beiden Verlagsleiter Hans Stübinger und Dirk Waasen im kress pro-Strategiegespräch.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro, Ich bin bekennendes Schlitzohr
Zum Produkt
2019#07 kress pro
Ich bin bekennendes Schlitzohr Nur noch wenige Monate bis zum Start: Herr Steingart, können Sie auf Ihrem Schiff den Journalismus wirklich neu erfinden?
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro: „Der Kopf liegt auf dem Hackstock“  „Stern“-Herausgeber Andreas Petzold hat fast drei Jahrzehnte lang Redaktionen geleitet. Jetzt verlässt er Gruner + Jahr und spricht zum Abschied über die Tabus der Top-Shots.
Zum Produkt
2018#06 kress pro
„Der Kopf liegt auf dem Hackstock“ „Stern“-Herausgeber Andreas Petzold hat fast drei Jahrzehnte lang Redaktionen geleitet. Jetzt verlässt er Gruner + Jahr und spricht zum Abschied über die Tabus der Top-Shots. Wie halten...
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro 2019#09
Zum Produkt
2019#09 kress pro
Die regionale Digital-Strategie der SWMH Manager Herbert Dachs sagt, wo er spart, wo er investiert und wie er 35.000 Digital-Abonnenten in nur drei Jahren gewinnen will.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro 2019#08
Zum Produkt
2019#08 kress pro
Döpfner geht volles Risiko Warum der Springer-Vorstandschef sich KKR ins Haus holt. Wer von dem Deal profitiert.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro, Stefan Betzold, Tobias Henning
Zum Produkt
2019#01 kress pro
Wie Paid Content richtig geht Springers Digitalmanager Stefan Betzold und Tobias Henning sagen, welche Themen bei Bild und Welt Abos verkaufen und was man besser sein lässt.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *
kress pro: Der radikale Umbau des Fachmedienhauses Weka
Zum Produkt
2018#04 kress pro
Der radikale Umbau des Fachmedienhauses Weka Und warum die neuen Geschäftsmodelle ohne Printtitel nicht funktionieren würden. Die beiden Verlagsleiter Hans Stübinger und Dirk Waasen im kress pro-Strategiegespräch.
Inhalt 1 Stück
ab 27,00 € *